Historischer Wahlsieg für Barack Obama beflügelt Weltbörsen

Der neue US Präsident heiß Barack Obama! Es war eine lange Nacht, doch schon relativ früh zeichnete sich ab das Barack Obama der künftige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sein würde. Zu groß war der Vorsprung den er sich gerade in den letzten Wochen herausgearbeitet hatte.“Der Wandel ist nach Amerika gekommen“, rief ein gelöster, aber konzentrierter Barack Obama seinen jubelnden Anhängern in Chicago zu. Der Demokrat rief die Amerikaner zur Einheit auf. „Wir sind nicht nur eine Ansammlung von Individuen und roten und blauen Staaten.“ Obama wandte sich ausdrücklich auch an jene Amerikaner, die ihn nicht gewählt haben: „Ich brauche Eure Hilfe.“

Die Wahlbeteiligung war in den USA so hoch wie selten zuvor und alleine das war ein Zeichen das der Großteil der Amerikaner einen Wechsel will und dafür auch stundenlanges Anstehen vor den Wahllokalen in Kauf nehmen. Seiner Frau Michelle dankte Obama als „meinem besten Freund“ und „dem Fels unserer Familie“. Seinen Töchtern sagte er, sie hätten den neuen Welpen verdient, „der mit uns ins Weiße Haus kommt“. Den demokratischen Chefstrategen David Axelrod würdigte Obama als Mann, der den besten Wahlkampf in der Geschichte der USA geführt habe. Vor allem dankte Obama seinen Anhänger: „Dies ist Euer Sieg.“

Nach dem Wahlsieg des US-Demokraten Barack Obama hat die Börse in Hongkong am Mittwoch 5,7 Prozent zugelegt. Besonders Bankaktien zogen die Märkte ins Plus, Analysten sprachen von einer „Kurzzeitrally“. Auch andere Indizes legten zu: Der Nikkei in Tokio gewann 2,6 Prozent, die Börse in Schanghai sprang um 4,2 Prozent. Auch australische Aktien konnten Gewinne verbuchen. Der Markt schloss mit 2,9 Prozent im Plus auf einem Monatshoch, obwohl schwergewichtige Banktitel deutlich nachgaben. Shane Oliver von AMP Capital Investors begründete die Mini-Hausse: „Obama ist in einer viel besseren Position, um Amerika vorwärts zu bringen. Besonders nach dem Debakel der vergangenen Jahre.“

Kommentar verfassen

Top