Gewinnwarnung bei Estavis

Runde 30 % ginge es heute bei der Estavis Aktie in den Keller. Ich hatte ja schon vor einiger Zeit davor gewarnt das dieser Aktie eventuell zu viele Vorschusslorbeeren zugedacht werden. Auch bei diesem Unternehmen wurden vor nicht allzu langer Zeit die Prognosen noch einmal bestätigt und der Vorstand betonte das sich die Aktie in einer gesunden Entwicklungsphase befinde. Gestern kam dann die Ernüchterung für viele Aktionäre die dem Glauben geschenkt haben in Form einer fetten Gewinnwarnung.

 

Hier die zahlen: 1. Halbjahr 2007/2008 (1.7. – 31.12.2007) – Vergleichszeitraum: 1. Halbjahr 2006/2007: -Umsatz 104.7 Mio. Euro (Vorjahr 79.7 Mio. Euro); -Gesamtleistung 94.6 Mio. Euro (Vorjahr: 79.8 Mio. Euro); -EBIT (Betriebsergebnis + Ergebnis aus assoziierten Unternehmen) 4.4 Mio. Euro (Vorjahr: 9.5 Mio. Euro); -EBIT vor Sondereffekten 10.0 Mio. Euro; -Ergebnis vor Steuern 3.0 Mio. Euro (Vorjahr 8.5 Mio. Euro); -Konzernerfolg 2.7 Mio. Euro (Vorjahr 5.3 Mio. Euro); -Ergebnis je Aktie 0,35 Euro (Vorjahr 1,04 Euro); -Verkaufsvolumen in Wirtschaftseinheiten 1.765 (Vorjahr: 2.038); -Verkaufsvolumen in Quadratmetern 114.052 (Vorjahr: 108.182)

 

Die Zahlen waren gar nicht mal so schlecht sondern vielmehr der Ausblick enttäuschte die Anleger und die Aktie wurde daraufhin von vielen Marktteilnehmern verkauft….Der Vorstand erwartet daher für die nächsten Monate eine sehr verhaltene Geschäftsentwicklung im Bereich Portfoliohandel. Beim Verkauf von Eigentumswohnungen an private Kapitalanleger wird hingegen mit weiterhin deutlichen Zuwächsen gerechnet.

 

Da weder Ausmaß noch Dauer der krisenhaften Situation an den Finanzmärkten zum jetzigen Zeitpunkt abschätzbar sind, wird die Prognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Der Vorstand geht dennoch von einem leichten Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr (198.4 Mio. Euro) aus. Die EBIT-Marge vor Sondereffekten wird nach heutiger Einschätzung bei etwa 10 Prozent liegen.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Top