Finanztitel sind weltweit kräftig unter Druck

Erwartungsgemäß sind die asiatischen Börsen heute ebenfalls ordentlich in die roten Zahlen gerutscht. Nach den äusserst schwachen Vorgaben aus den USA und Europa am gestrigen Tage musste es ja so kommen. S&P hat gestern die amerikanischen Großbanken deutlich herabgestuft, und dies lastet auch kräftig auf den asiatischen Bankenwerten die mal wieder zu den Tagesverlierern gehören.

Gestern waren ebenfalls neue Sorgen bezüglich der Kreditkrise neu aufgekommen. Der größte britische Hypothekenfinanzierer Bradford & Bingley musst gestern seine Gewinnprognose deutlich senken. Dies riss ebenfalls die deutschen Werte wie Commerzbank, Deutsche Bank und die Hypo Real Estate mit nach unten, aber auch Automobilzulieferer Continental und die Aktie von BMW musste kräftig abgeben.

Für heute ist also nicht allzu viel Gutes zu erwarten, die Indizes haben mal wieder durch die Bank unter den wichtigen Marken geschlossen. Der Dax konnte die 7000 nicht verteidigen und der Dow Jones ist mittlerweile relativ  weit von der 13000 Marke abgerückt. Besser laufen da im Moment die deutschen Nebenwerte. Der TecDax konnte nicht zuletzt dank der Ersol Übernahme gestern und in den letzten Tgene deutlich zulegen. Dieser Index-Zugewinn beruht allerdings rein auf der Solarindustrie und dem neuen Förderprogramm.

Die in den USA gehandelten Solarwerte hatten gestern hingegen keinen besonders guten Tag und musste alle abgeben,  und das trotz keiner großen Bewegungen beim Ölpreis… Meiner Meinung nach belastet hier der Kursverlauf des Schwergewichtes First Solar den Markt und könnte dies noch einige Tage tun…Dennoch bin ich für den Sektor weiterhin sehr positiv, nicht zuletzt wegen der neuen US Phantasie und der wohl heute anstehenden Entscheidung für die Wahl des demokratischen Bewerbers für das Präsidentenamt. Barack Obama wirds wohl machen.

Kommentar verfassen

Top