Escada weiterhin mit Verlust

Das erste Quatal des neuen Jahres lief für Escada Aktionäre auch nicht besser als das gesamte letzte Jahr. Der Modekonzern verdiente vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen 6,8 Millionen Euro. Vor einem Jahr lag das EBIT noch bei 21,6 Millionen Euro. Insgesamt viel sogar ein Verlust von 3,9 Millionen Euro an. Das Unternehmen begründete dies mit Währungseffekten und einer eher sehr verhaltenen Resonanz auf die neue Herbst- Winterkollektion. Auch im ersten Quartal 2008 solle sich das Geschäft nach Schätzungen eher schwach entwickeln.

Der Escada Vorstand hält aber trotzdem an seiner Prognose für das Geschäftsjahr 2008 fest. Die Aktie verliert heute in der Spitze bis zu sechs Prozent.Innerhalb der letzten zwölf Monate ha sich der Aktienkurs des Modeherstellers somit um mehr als gedrittelt. Die Talsohle schein hier noch nicht durchschritten zu sein, und auch die internen Probleme haben im vergangenen Jahr nicht gerade dazu beigetragen das Vertrauen in das Management zu fördern.

Hier drängt sich wohl auch auf dem derzeit reduzierten Niveau erstmal kein Engagement auf.

Kommentar verfassen

Top