Don`t let the Sun go down…

Nach dem guten Vorgaben aus den USA konnten heute auch die asiatischen Werte weiter überzeugen. Das Sentiment ist wieder bullish und dies könnte auch noch ein paar Tage so bleiben. Trotz der schlechten Zahlen die teilweise aus Amerika zu uns rüberschwappen zeigen sich die Märkte überraschend stark. So waren die Zahlen von Sun Microsystems mal wieder eine herbe Enttäuschung für die Aktionäre.

Ende März abgelaufenen dritten Quartal ein Minus von 34 Mio. $ nach einem Plus von 67 Mio. $ ein Jahr zuvor. Sun musste Millionen-Belastungen durch den jüngsten Kauf des schwedischen Software-Anbieters MySQL verkraften, die etwa dem Quartalsverlust von 0,04 $ je Aktie entsprachen. Hinzu kamen Steuerrückstellungen von 52 Mio. $. Der Umsatz gab um 0,5 Prozent auf 3,27 Mrd. $ (2,1 Mrd. Euro) nach.Die Sun Papiere wurden daraufhin rund 15 Prozent in den Keller geschickt. Nun sollen erneut bis zu 2500 Stellen gestrichen werden teilte der Sun Vorstand gestern mit.

Sicherlich keine besonders erfreulichen Nachrichten von Sun Microsystems, dennoch halte ich die Aktie nach der aktuellen Konsolidierung für eines der interessantesten Investments im US-Technologiesektor für Langfristanleger.

Kommentar verfassen

Top