Deutsche Wohnen und Gagfah im Tiefenrausch

Nach einer heftigen Herabstufung von Merill Lynch gehen die Aktien der beiden Immobilien Ags heute auf Tauchstation. Gagfah notiert aktuell mit einem Minus von 12 Prozent und die Deutsche Wohnen AG fast mit einem fetten Minus von 26 Prozent. Die von dem amerikanischen Analysten angegebenen Kursziele von sind wahrscheinlich mal wieder deutlich übertrieben und sollen wohl einen möglichst günstigen Einstieg in die deutsche Immobilienwirtschaft generieren.

So wurde das Kursziel von Deutsche Wohnen auf 3 EUR nach 10 EUR und bei Gagfah auf 6 EUR nach 10 EUR gekürzt. Merrill Lynch hatte aufgrund eines neuen Rating-Systems für Immobilienwerte Gagfah bereits zum Monatsanfang auf „Underperform“ nach „Neutral“ abgestuft.

Die Glaubhaftigkeit dieses neuen Rating Systems dürfte also nochmal überprüft werden müssen..Anbei noch eine Analyse von letzter Woche..Die EPS-Schätzung von UniCredit Markets & Investment Banking liege für die Fiskaljahre 2008 und 2009 bei jeweils 1,45 EUR, woraus sich ein KGV von 9,5 errechnen lasse. Das Kursziel der Aktie werde von 21,00 EUR auf 20,00 EUR gesenkt. Das Rating der Analysten von UniCredit Markets & Investment Banking für das Wertpapier von Deutsche Wohnen lautet weiterhin „buy. Ich bin gespannt wer recht hat!

Kommentar verfassen

Top