Deutsche Immobilienaktien notieren unter Ihrem NAV

Deutsche Immobilienaktien: „Immo-AGs wecken Kauflust.Wer heute Aktien deutscher Immobiliengesellschaften kauft, bekommt deren Gebäude zum Schnäppchenpreis. Der Grund: Der Wert des Immobilienvermögens abzüglich Schulden (Nettovermögenswert, NAV) je Aktie ist höher als der Kurs je Aktie. Die Aktie gilt somit als unterbewertet und die Gesellschaft wird zum Übernahmekandidaten.“…“Große deutsche Immobiliengesellschaften würden zurzeit zu etwa 20 Prozent unter ihrem NAVs gehandelt, berichtete Klaus Elmendorff, Chef des Immobilieninvestmentbankings der Deutschen Bank“…

„Wir nähern uns der Phase, in der die Kurse steigen“, sagte Elmendorff in Frankfurt. Die Vermutung, dass deutsche wie europäische Immobilienaktien nun nach mehr als einem Jahr ihre Talfahrt beenden, bestätigt die Kursentwicklung im Januar, wo sie besser abschnitten als Standardwerte in der Eurozone“…“Da die Mieten in Deutschland nach oben gehen, werden auch die NAVs weiter klettern. Allerdings erwartet Deutsche-Bank-Experte Elmendorff, dass die Kurse in diesem Jahr mitziehen werden.“

Quelle: http://www.handelsblatt.com/News/Vorsorge-Anlage/Strategie/_pv/_p/204364/_t/ft/_b/1385312/default.aspx/immo-ags-wecken-kauflust.html

Kommentar verfassen

Top