Conergy mit katastrophalen Zahlen

Insgesamt 248 Millionen Euro Miese hat der Solarkonzern im abgelaufenen Geschäfstjahr 2007 „erwirtschaftet“. Das ist wirklich nochmal eine ordentliche Schippe drauf, denn die eh schon sehr schlechte Prognose über ein Minus von ca. 194 Millionen wurde nun nochmal deutlich übertroffen.

Bereits im Februar hatte Conergy die Anleger geschockt, als bekannt wurde, dass der Verlust vor Zinsen und Steuern mit 210 Millionen Euro die zuvor gesenkte Prognose von 150 bis 200 Millionen Euro noch überschritten hatte. Analysten zweifeln denn auch an den Prognosen für das laufende Jahr. Danach soll der Umsatz auf über eine Milliarde Euro steigen, nach 706 Millionen im vergangenen Jahr. Gleichzeitig erwartet die Firme eine Trendwende beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Dabei wird die Nulllinie angestrebt.

Nun sei alles wieder etwas anders war heute bei der Bilanzpressekonferenz zu hören. Conergy Chef Dieter Ammer erwartet auch im Geschäftsjahr 2008 einen erheblichen zweistelligen Millionen-Verlust. Damit dürfte die Conergy Aktie weiter auf Tauchstation gehen. Seit Ende Oktober ist das Papier nun von 66,- Euro auf aktuell 13,50 gefallen.

Kommentar verfassen

Top