Börsenhandel bald ab 8:30 Uhr?

Die Deutsche Börse will den Start des Handels auf dem Xetra-System laut einem Bericht der „Börsen-Zeitung“ um eine halbe Stunde auf 8.30 Uhr vorverlegen. Grund sei die Konkurrenz durch alternative Handelsplattformen wie Turquoise, berichtet die Zeitung am Freitag. Turquoise plane, den Handel um 8.45 Uhr Frankfurter Zeit zu eröffnen. Die Deutsche Börse wolle das Risiko von Marktanteilsverluste wegen eines späten Starts vermeiden. Die Vorverlegung, die auch den Parketthandel beträfe, müsse noch vom Börsenrat genehmigt werden

Kommentar verfassen

Top