Back in Town!

So, liebe Börsensüchtige ich bin wieder da! Frisch erholt und gerade zurück aus dem immer wieder schönen Florida, wo ich mir vor Ort mal wieder ein Bild von den Geschehnissen in den USA machen konnte. Sowohl aus Konsumentensicht als auch aus der Sicht eines Anlegers/Traders war dies einer der interessantesten Trips in die USA. Vorab nur soviel es tut sich einiges in den verschiedensten Branchen und in den meisten Bereichen der US Wirtschaft sieht es nicht so schlecht aus wie manche dies prognostizieren. In anderen Bereichen dagegen scheint es noch viel schlimmer zu sein als befürchtet!

Besonders hart trifft es immer noch die Immobilienbesitzer, und hier allen voran diejenigen die sich in der Vergangenheit zu überhöhten Preisen ein Ferienhaus auf den Florida Keys oder Sanibel Island zugelegt haben. Überschlagsmäßig würde ich mal sagen das jedes zweite Haus in irgendeiner Form hier zum Verkauf steht. Besonders bemerkenswert ist dabei das viele Häuser mitten in einer Bau und Renovierungsphase zum Kauf angeboten werden weil dem Besitzer das Geld ausgegenagen ist. Nicht zuletzt der Häusermarkt sowie ein Investment in Sachwerte aller Art wie Autos, Boote und Luxusgüter aller Art könnte sich langfristig hier nun auszahlen.

Die Verhandlungsspielräume sind zum Beispiel bei Schmuck derzeit enorm groß und verglichen mit hiesigen Preisen für Gold, Platin Diamanten oder Hugo Boss Uhren sind echte Schnäppchen möglich. Autos und Boote liegen nach wie vor auf Halde und ich habe mal ausprobiert was hier möglich ist. Ein Rabatt von 40 Prozent auf ein neues Boot ist keine Utopie! Ebenso verhält es sich mit den Immobilien. Bei einem ausgewiesenem Kaufpreis von Beispielsweise 500.000 Dollar sollte man nicht mehr als 350.000 oder sogar 300.000,- Dollar bezahlen müssen. Hart für den Verkäufer aber so ist das halt in einem Käufermarkt!

Noch kurz zum Aktienmarkt, nach wie vor bin ich der Meinung das hier ein wenig zu viel Euphorie im Spiel ist und man sehr vorsichtig sein muss. Natürlich habe ich auch während meines Urlaubes die Börsen verfolgt und den Rücksetzer in der vergangenen Woche mit gewisser Genugtuung beobachtet. Die ersten Käufe für die Depots wurden schon wieder getätigt und knapp nach unten abgesichert. In dieser Woche scheint es nun schon wieder aufwärts zu gehe, und auch wenn ich nicht von der Nachhaltigkeit dieser Bewegung überzeugt bin möchte ich doch zumindest mal wieder mitspielen.

Ich freue mich sehr darüber das ich so viele Besucher auch während meiner schreibfaulen Phase in den vergangenen zwei Wochen auf meinem Blog verzeichnen konnte. An dieser Stelle noch ein ganz herzliches Dankeschön an Euch alle und das Versprechen das ich nun wieder regelmäßig für Euch im Einsatz bin. Wie schon vor meinem Urlaub angekündigt habe ich ein paar sehr interessante Kandidaten für mehrere hundert Prozent „ausgegraben“

Kommentar verfassen

Top