Aurelius mit KGV unter 4

Nach fast einjähriger Talfahrt scheint die Aurelius-Aktie einen Boden gefunden zu haben. In der letzten Woche konnte die Aktie durch eine gute Performance überzeugen und schaffte den rebound von 16 Euro auf heute aktuelle 22,23 Euro. Trotz des widrigen Marktumfeldes gelang es der auf Restrukturierungsfälle spezialisierten Beteiligungsgesellschaft, eine Kapitalerhöhung zu platzieren, wodurch fünf Millionen Euro in die Kasse kommen.

Zudem glückte mit dem Verkauf des Portfoliounternehmens KWE Stahl- und Industriebau erstmals der Ausstieg aus einer erfolgreich sanierten Firma. Das beweist, dass das Geschäftsmodell funktioniert. Den kürzlich eingegangenen Beteiligungen am Spirituosenhersteller Berentzen und dem Fernsehsender RTL Shop sollen in diesem Jahr noch zwei bis fünf Übernahmen folgen. Ein glasklarer Kauf.

Fazit: Vorstands-Chef Dirk Markus will die Prognosen der Analysten deutlich übertreffen. Gelingt dies, liegt das 2008er-KGV unter vier. Ein absolutes Schnäppchen wenn die Erwartungen des Marktes geschlagen werden können. Der Handel mit der Aktie ist allerdings sehr eng und Aufträge sollten streng limitiert werden.

Kommentar verfassen

Top