Asien schwach, Rohstoffe werden verkauft, Solar boomt.

Öl ist weiter auf dem Höhenflug. Gestern notierte das schwarze Gold zum ersten Mal nahe der 130 Dollar Marke. Ich behaupte ja immer noch das diese Entwicklung rein spekulationsgetrieben ist und nicht von langer Dauer sein kann. Der charttechnische Verlauf lässt eindeutig einen beschleunigten Trend erkennen, der nun um die 130,- Dollar Marke seinen Peak finden sollte bevor er dann (hoffentlich bald) wieder in sich zusammenfällt. Ich denke gerade über eine Shortposition im Öl nach und halte die ausgerufenen Kursziele von 250 Dollar je Barrel schlichtweg für Quatsch.

Relativ heftige Abschläge gab es heute Nacht in Asien. Alle Indizes sind zwischen 1 und 1,8 Prozent im minus. Am besten hält sich noch der Hang Seng Index mit einem Minus von nur 0,7 Prozent. Gestern hatte der Rohstoffsektor in den USA schon kräftig abgegeben, und dieser Trend setzte sich heute in den asiatischen Staaten weiter fort.  BHP Billiton und Rio Tinto gehörten gestern zu den Top Verlierern mit Abschlägen von teilweise über 7 Prozent an den amerikanischen Börsen. Ebenso ist mal wieder der Finanzsektor sehr schwach und dürfte heute weiter abgeben.

Erstaunlich stark hingegen präsentierten sich auch gestern wieder die chinesischen Solarwerte. Nach dem obligatorischen Rücksetzer zum Handelsbeginn stabilisierten sich die Kurse extrem schnell wieder und stiegen ohne jede weiter Schwäche bis Handelsschluss noch leicht an. Nach den starken Kursanstiegen der letzten Tage und dem Verlauf der Börse gestern ist das schon wirklich erstaunlich und zeugt von großer Stärke dieses Sektors im Moment. Nach der Konsolidierung vorgestern scheint sich auf diesem Niveau nun ein neuer Boden gebildet zu werden um den weiteren Anstieg vorzubereiten. Aber trotz aller Euphorie bitte nie die Stopps vergessen.

Kommentar verfassen

Top