Apple, Vodafone, Ericson, Amex und Norsk Hydro

Der gestrige Tag war mal wieder sehr mit Licht und Schatten behaftet. Die Technologietitel dürften heute zur Abwechslung mal diejenigen sein die auf die Stimmung drücken. Nachbörslich lieferte der Computergigant Apple Zahlen und enttäuschte vor allem mit dem Ausblick auf die kommenden Quartale. Die Aktie von Apple Computer fiel nachbörslich um 11 Prozent, und das dürfte sich auch heute in den US Futures vor Börseneröffnung deutlich zeigen. Die asiatischen Indizes sind durchweg ca 0,7 Prozent im Minus und die europäischen Indizes lassen heute auch eher einen schwachen Tag erwarten.

Weitere Unternehmensnachrichten tragen heute ebenfalls nicht daszu bei die Stimmung positiv zu beeinflussen. Vodafone senkt die Prognose ebenfalls trotz gestiegenem Umsatz und Gewinn. Der Gewinn bei Ericson brach sogar um 70 Prozent ein und kündigte Stellenstreichungen an. American Express verbuchte einen Gewinnrückgangund erwartet höhere Kreditausfälle als bisher angenommen.

Eine bemerkenswerte Nachricht möchte ich hier gesondert behandeln..Norsk Hydro der europäische Aluminiumhersteller kündigte einen Gewinneinbruch um über 80 Prozent an. Das ist wirklich erstaunlich, wenn man die Euphorie im Rohstoffmarkt der vergangenen Wochen nochmal von der Seitenlinie betrachtet. Ist der Rohstoff-Boom jetzt vorbei und sind das die ersten Anzeichen dafür?

Der Ölpries hat erneut nachgegeben nachdem er sich gestern zwischenzeitlich wieder an die Marke von 133,- Dollar je Barrel herangearbeitet hatte. Ich tippe immer noch auf weiter fallende Ölpreise bis zur Marke von ca 118,- Dollar in den kommenden Wochen. Der heutige Handel sollte gut beobachtet werden,man muß zumindest die Möglichkeit in betracht ziehen das die steigenden Kurse in der letzten Woche vielleicht doch nur eine kurze Zwischenerholung gewesen sind.

Kommentar verfassen

Top