Am Dienstag gibts gute Zahlen bei Klöko!

Am Dienstag wird der Stahlhändler Klöckner & Co seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt geben. In den vorläufigen Zahlen, die der Duisburger Werkstoffhändler veröffentlichen will, wird sich zeigen wie weit die Schwierigkeiten, die durch den dramatischen Kursverfall des Nickelpreises im letzten Jahr entstanden sind, den Gewinn nun tasächlich belastet haben. Der Umsatz hingegen sollte weiter gestiegen sein. Analysten rechnen damit das die daraufhin reduzierten Planzahlen bei Klöckner auch erreicht werden sollten. Ich rechne eher damit das diese wenigstens geringfügig übertroffen werden sollten, denn die massiven Insiderkäufe bei der Aktie lassen darauf schliessen das es hier nächste Woche zu deutlich positiven Überraschungen kommen kann, sonst hätte man wohl den Kaufzeitpunkt anders gewählt.

Die sieben von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen im Schnitt mit einem Umsatzplus von knapp 15% und damit mit einem Anstieg auf 6,34 (Vorjahr 5,53) Mrd EUR. Das EBITDA ist den durchschnittlichen Schätzungen zufolge auf 356,5 (395) Mio EUR, das EBIT auf 291 (337) Mio EUR und das Vorsteuerergebnis auf 197 (273) Mio EUR gesunken. Dies führte den Analysten-Prognosen zufolge zu einem Ergebnis je Aktie von nur noch 2,59 (4,44) EUR. Ein EBITDA von ca. 370 Mio und entsprechend ein EBIT von über 300 Mio halte ich mindestens für möglich.

Auch das Vorstandsinterview letzte Woche hat wohl deutlich für Beruhigung bei einigen Marktteilnehmern gesorgt. Fonds steigen wieder im größeren Umfang in die Aktie ein. Das Kostensenkungsprogramm, und die stabile Situation bei den Stahlpreisen, die dieses Jahr zudem nochmal steigen sollten sorgen wieder für deutlich mehr Phantasie bei der Aktie. Ebenso die weitere Expansionsstrategie wo man nun weltweit etwas mehr auf die Rahmendaten wie pro Kopf Umsatz etc. bei den Zukäufen achtet will. Insgesamt ist die Nachrichtenlage also mehr als günstig und die Zukunftsaussichten weiterhin hervorragend. Mein erstes Kursziel liegt nach wie vor bei 45 Euro, und sollten die Zahlen am Dienstag erwartungsgemäß sein wird wohl die charttechnisch wichtige Marke von 30 Euro diese Woche wieder genommen werden.

Kommentar verfassen

Top