Alles bullish oder was?

Der Markt zeigt erneut Schwäche! Nach einem eher ruhigen Hexensabbat am Freitag dürfte in der nun beginnenden Handelswoche die Frage nach dem weiteren Verlauf der Börsen interessant sein. Einige Analysten sind positiv für das Jahresende und beschwören bereits jetzt die viel gepriesenen Jahresend– oder Herbstrally herauf. Manche behaupten gar, dass wir uns bereits mittendrin befinden. Zugegeben, die letzten drei Wochen liefen erstaunlich bullish ab, für meinen Geschmack in einzelnen Titeln sogar etwas zu bullish, wohingegen sich andere eher negativ entwickeln von denen man dies so nicht erwartet hätte, aber dazu in den kommenden Tagen mehr..Grundsätzlich sprechen die eher schwachen Umsätze sowie der charttechnische Verlauf, und die inzwischen wieder überkaufte Situation wohl eher wieder für schwächere Notierungen von Dax & Co.in den nächsten Tagen.

Nach dem Rutsch des Deutschen Leitindex am Freitag unter die 6.300 Punkte Marke ist der Ausbruchsversuch nach oben zunächst gescheitert und die Widerstandszone von 6,246 Punkten erneut gültig. Sollte der Index heute oder in den kommenden Tagen erneut deutlich unter 6,238 Punkte fallen bleibt das Kursziel zunächst 6.100 bis 6.165 Punkte. Trotz der heutigen Gegenbewegung in den Bereich von rund 6.250 Punkten werde ich nun zunächst den Nachmittag abwarten, und sehen ob dieses Niveau gehalten werden kann. Ich würde mich tendenziell auch heute eher auf der Shortseite positionieren. Bereits am Freitag haben ich mit einem Turbo Bear Zertifikat (CM564X) auf rückläufige Kurse gesetzt, und damit knapp 90% Gewinn erzielt. Ich warte nun auf eine günstigeg Gelegenheit diesen Schein erneut zu kaufen..

Was erwartet und in diese Woche an wichtigen Terminen von der Konjunkturfront? Da wäre zunächst einmal US-Leitzinsentscheidung am Dienstag, hier werden wohl keine größeren Veränderungen erwartet, jedoch dürfte wie immer die Begründung der aktuellen Entscheidung interessant sein. Am Mittwoch dann werden erneut die Auftragseingänge der europäischen Industrie veröffentlicht. Richtig spannend wird es aber erst wieder ab Donnerstag..hier warten die jüngsten Zahlen zu den Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und Verkäufe von Bestandsimmobilien in den USA auf Ihre Veröffentlichung, und am Freitag der ifo-Index sowie die Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter und Verkaufszahlen für neue Häuser. Man kann also davon ausgehen, dass gegen Ende der Woche wieder etwas mehr Volatilität in die Aktienkurse kommen dürfte.

Bleiben Sie vorsichtig! Die Börsen neigen dazu in den Phasen, in denen die Mehrzahl der Analysten optimistisch wird meistens erst einmal das Gegenteil von dem Erwarteten zu tun. Auch wir gehen davon aus, dass es in diesem Jahr, bevor dann letztlich die lang ersehnte Jahresendrallye starten könnte, noch einmal zu einem deutlichen Rücksetzer kommen könnte. Der September sowie auch der Oktober sind für stärkere Korrekturbewegungen bekannt! Wir warten also weiterhin auf ein klares Signal, und gehen immer noch davon aus, dass wir in den kommenden Wochen noch einmal eine hervorragende Einsstiegschance in den Markt bekommen werden, die sich dann auch mittelfristig auszahlen sollte. Insbesondere einige unserer ausgesuchten Depotwerte versprechen dann enormes Kurspotenzial…

Holen Sie sich ein kostenloses ASUS 10“ Netbook oder ein WeTab 3G Tablet-PC

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

  • FreeBuys: Wertpapiere kaufen ohne Gebühren – Für jedes Ordervolumen und an allen angebundenen deutschen Handelsplätzen
  • Grenzenlos: Freikäufe gelten für alle Wertpapiere – börslich und außerbörslich – Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, ETFs und Fonds1 an allen angebundenen deutschen Handelsplätzen
  • Top Konditionen: Auch für Verkaufsorders – schon ab 5,99 €
  • Geschenkt: Neukunden erhalten nach 20 durchgeführten Wertpapiertransaktionen ein ASUS 10“ Netbook.
    Ein WeTab 3G Tablet-PC gibt es bei 50 oder mehr durchgeführten Wertpapiertransaktionen.*

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Trading Update HeidelCement, Porsche, Deutsche Bank, etc. | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top