AIG der weltgrößte Versicherer in der Krise

American International Group – ein Name den hierzulande vieleicht nicht alle kennen werden – jedoch der weltgrößte Vericherer nach Börsenwert teilte heute mit, dass der Verlust im vierten Quartal 5,3 Mrd. $ betrage – so viel wie noch nie in der 89-jährigen Geschichte des Unternehmens.

Der Wert der Kreditderivate sei um 11,1 Mrd. $ gefallen. Dazu kämen allgemeine Wertverluste im Handelsbuch von 2,6 Mrd. $, 643 Mio. $ Wertverlust in der Finanzproduktsparte und 348 Mio. $ in der Hypothkenversicherungssparte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte AIG noch einen Gewinn von 3,4 Mrd. $ erzielt.

Pro Aktie betrug der Quartalsverlust 1,25 $. Das ist, trotz der Warnung zu Beginn des Monats, deutlich mehr, als Analysten erwartet hatten. Ihre durchschnittliche Schätzung lag bei 0,15 $ Verlust je Aktie.

Heftig daneben würde ich sagen! Das hier nicht mit guten Zahlen zu rechnen war ist glaube ich jeden klar gewesen, doch der Umfang der Krise ist doch etwas schockierend, und schickt heute mal wieder die Märkte in den Keller.

Das Verbrauchervertrauen im hat sich im Februar auch weiter deutlich eingetrübt. Prognosen für die kommende Woche sind schwer zu treffen bei den schlechten Nachrichten die permanent zu lesen sind. Bleibt nur zu hoffen das es irgendwann mal nachlässt, und sei es nur mal für ein, zwei Wochen.
 

Kommentar verfassen

Top