gefährliche Situation

Nachdem ich Vivacon am Freitag noch zu 17,55 verkauft habe und bei Klöckner ebenfalls zu 37,- Euro plus minus null raus bin warte ich jetzt mal die amerikanische Eröffnung ab bevor ich eine Prognose für die nächsten Handelstage aufstelle.

Die Abschläge in den USA und die anschliessenden Verkäufe heute in ganz Asien und entsprechend auch Europa lassen nichts Gutes erahnen.

Es empfielt sich momentan wirklich vorsichtig zu agien und ich riskiere momentan lieber ausgestoppt zu werden als richtig in die Verlustzone zu rutschen.

Mittlerweile haben wir das dritte oder vierte Top (je nach Betrachtungsweise) im Dax bei den Höchsständen um die 8140 gesehen, und es ist offensichtlich das dies eine extreme Hürde darstellt.

Spätestens jetzt sollte das jedem Klar sein! Auch ein Ölpreis von 90 Dollar mit Tendenz zu der 100-Dollar Marke machen das Ganze nicht besser.

Besonders Solarwerte geraten momentan wieder einmal unter Druck was aber angesichts des Ölpreises eher nur von kurzer Dauer sein sollte.

Meine Strategie daher, die aktuelle Korrektur erstmal mit 100% Cash aussitzen und dann z.B. in Regenerative Energien kurzfristig einsteigen, da hier die grössten Bewegungen zu erwarten sind.

Kommentar verfassen

Top