Commerzbank – wieder abgeprallt?

Die Commerzbank Aktie konnte zwar gestern einen überzeugenden Start in das neue Börsenjahr hinlegen, scheiterte dann aber im Tagesverlauf wieder einmal an charttechnisch wichtigen Marken. Zunächst gewann die Aktie kräftig und konnte bis auf 1,512 Euro zulegen, bevor Anleger dann am Nachmittag bereits wieder Gewinne mitgenommen haben. Damit wurde die so wichtige Marke von 1.515 Euro erneut nicht nachhaltig überschritten. Zudem ist die Aktie damit an der oberen Begrenzung des seit September 2012 bestehenden Abwärtstrends gescheitert, was darauf hindeutet das nun wieder eine Serie schwächerer Handelstage folgen sollte. Eine Konsolidierung bis in den Bereich um die 1,44 Euro ist dabei zunächst das Ziel.

Commerzbank Chart Trendkanal

Auch im neuen Jahr bleibt damit für Commerzbank Aktionäre alles wie es ist. Die Aktie verharrt in Ihrer Trading Range zwischen derzeit 1,29 und 1,52 Euro. Ein Ausbruch will nicht gelingen. Eine leichte Unterstützung bietet aktuell die untere Begrenzung des seit Mitte November bestehenden Aufwärtstrends bei ca. 1,43 bis 1,44 Euro. Wird dieser allerdings gebrochnem wäre eine erneuter Test der unteren Begrenzung des übergeordneten Trendkanals bei 1,29 Euro sehr wahrscheinlich. Die Strategie für Trader bleibt damit die gleiche wie auch schon in den vorangegangenen Monaten. Positionen werden am oberen Ende des Kanals aufgelöst und an den Unterstützungen gekauft.

Ähnliche Artikel:

2 Comments For This Post

  1. Alex Says:

    Neues Jahr, altes Spiel bei Commerzbank. Die Aktie ist ja seit längerem eigentlich nur noch was für Kurzfrist-Trader. Vernünftige Langfrist-Trader lassen zurecht zur Zeit die Finger von der Aktie. Trotzdem ist es spannend, die Aktie weiterhin zu beobachten… Viele Grüße, Alex

  2. ziptrading Says:

    grüße ins neue jahr 2013… kein weltuntergang = )

    also die eu banken sind ja die letzten tage deutlich gestiegen, grund ist ja die bekannte core1 quote die um ein jahr aufgeweicht wurde, das nimmt für die banken erheblichen druck und zeigt sich auch am markt… generell steigt auch das vertrauen in die kriselnden banken (spanien und italien) wieder sodass die kunden ihr vermögen wieder hinbringen… all das bläst luft in die segel und ich denke wir sehen bald (nach kurzen rücksetzern bei 1,65) die 1,95- 2,00 Euro marke

    aber wie alex schon sagt… alles kurzfristig :)

1 Trackbacks For This Post

  1. Kleine Presseschau vom 3. Januar 2013 | Die Börsenblogger Says:

    […] Investors Inside: Commerzbank – wieder abgeprallt? […]

Leave a Reply

  • Aktuell
  • Top 10
  • Kommentare
  • Feed
  • Newsletter
  • Melden Sie sich jetzt für den Investors Inside Newsletter an.

    Ihr Name
    Ihre Email

Hier können Sie Ihre Email Adresse eintragen um regelmäßig über neue Blogeinträge per Email informiert zu werden.

Chart des Monats

Tesla Aktie vor dem Absturz?

Newsletter Anmeldung

Live Ticker

  • Der Rubel erholt sich heute etwas http://bit.ly/1AEcEFo Mal schaun ob auch der Bouncen beim Russland ETF RSX heute hält…
  • Rubel Crash, Russland erhöht den Leitzins drastisch, aber es hilft nix http://bit.ly/1wY0Bpa Ob Putin immer noch so viele Befürworter seiner Politik im eigenen Land findet?
  • Hindenburg Omen am laufenden Band http://bit.ly/1vGxcZo Diesmal hat es ja dann funktioniert :-)
  • Die Prognose der Saxo Bank für das Jahr 2015 ist durchaus lesens- und bemerkenswert http://bit.ly/138g8ov
  • Droht uns allen eine neue Schuldenkrise in den Emergin Markets? http://bit.ly/1IWfMCB
Finance
Finanzblog Award 3. Platz
Smava Award 2008 2. Platz





Share on StockTwits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Web Informer Button