Commerzbank – das war es (wahrscheinlich) noch nicht…!

Eine  weitere Aktie über die es sich heute mal wieder zur berichten lohnt ist die der Commerzbank. Ich hatte Ihnen ja zuletzt ein Update zur aktuellen charttechnischen Lage geschickt. Demnach wahr die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten und deutlichen Rücksetzer bei der Aktie sehr hoch. Sehr zum Leidwesen vieler Commerzbank Aktionäre habe ich mit dieser Annahme auch recht behalten. Nach der Veröffentlichung der wirklich extrem schwachen Quartalszahlen ging die Commerzbank Aktie auf Tauchstation. Anleger die noch in der Woche zuvor von Kursen um die 2,- Euro geträumt hatten wurden schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Der Tiefstkurs gestern lag bei 1,452 Euro, und damit bereits sehr deutlich innerhalb des seit September bestehenden Abwärtstrends, wie > hier < schon beschrieben…!

CoBa Chart Check

Die anschließende Gegenbewegung bis auf 1,526 würde ich zunächst einmal als technische Gegenreaktion in einem “normalen” Umfang bezeichnen. Hier besteht also aus meiner Sicht alleine aufgrund dieser Tatsache kein Anlass zu übertriebenem Optimismus. Viel mehr muss man sich nun eher Sorgen darüber machen, dass sich hier nun eine etwas komisch anmutende SKS Formnation bildet, die die Aktie dann in noch viel tiefere Regionen führen könnte. Aber dazu zu gegebener Zeit mehr…Offenbar werden nun aber auch die großen Akteure bei der CoBa Aktie zunehmend nervös sieht man sich die Xetra Schlussauktionen der letzten Tage etwas genauer an. Gestern wurden noch schnell über 10 Millionen Stücke in den letzten Sekunden gehandelt..!

Fazit: Der Rücksetzer in den “alten” Trend ist bedenklich! Nachdem auch die operativen Zahlen derzeit wenig Anlass zur Hoffnung auf baldige Besserung bei der Commerzbank bieten, besteht nun die Möglichkeit dass die Aktie endgültig wieder in diesen Trend zurücklaufen, und eventuell sogar die Unterseite dieser Keilformation erneut testen könnte. Diese Linie verläuft aktuell bei ca, 1,33 Euro. Was ausdrücklich nicht heißen soll das diese Marke nun auch zwingend erreicht werden muss, aber es liegt im Bereich des Möglichen! Zunächst rechne ich nun damit, dass die im Chart eingezeichnete Trendlinie noch einmal von oben getestet wird. Das würde bedeuten dass bei ca 1,47 Euro spekulative Trading Positionen eingegangen werden können. Ob Sie sich hier auf die long Seite stellen, oder short gehen wollen bleibt Ihnen überlassen…!

Ähnliche Artikel:

0 Comments For This Post

3 Trackbacks For This Post

  1. Kleine Presseschau vom 6. Februar 2013 | Die Börsenblogger Says:

    [...] Investors Inside: Commerzbank – das war es (wahrscheinlich) noch nicht…! [...]

  2. Apple ist (fast) durch…jetzt Dialog Semiconductor, SMA Solar und Wacker Chemie achten | Investors Inside Says:

    [...] eines Apple Aktionärs, möchte ich gerne noch ein paar erfreuliche Zeilen von mir geben. Das die Commerzbank, E.ON und RWE aktuell keine wirklichen Highlights am Deutschen Aktienmarkt darstellen ist ja auch [...]

  3. Commerzbank – bald wieder im Rausch der Tiefe bei 1,17 Euro? | Investors Inside Says:

    [...] nun also weiter abtauchen, bleibt weiterhin die Möglichkeit dass sich der Kurs bereits bei den hier zuletzt erwähnten 1,33 Euro fangen könnte. Hier verläuft die untere Begrenzung des seit Juli 2012 bestehenden [...]

Leave a Reply

  • Aktuell
  • Top 10
  • Kommentare
  • Feed
  • Newsletter
  • Melden Sie sich jetzt für den Investors Inside Newsletter an.

    Ihr Name
    Ihre Email

Newsletter Anmeldung

Chart des Monats

Apple Aktie vor dem Ausbruch

Live Ticker

  • Von Daimler wird am Mittwoch nur Gutes erwartet http://bit.ly/1tt96CK
  • Neun Gründe warum die Apple Aktie weiter klettern wird. http://bit.ly/1jSwKrX Heute Abend gibt es mal wieder Zahlen zum abgelaufenen Quartal!
  • Die Enteignung der Sparer hat begonnen – In Spanien wird eine neue Steuer auf Spareinlagen in Höhe von 0,03 Prozent unter dem schönen Titel “Steuerharmonisierung” eingeführt…
  • Die Börse in Dubai sieht weiterhin nicht gut aus http://bloom.bg/1pOBlK5 Somit war die letzte Erholung eher ein “Dead Cat Bounce” und mahnt deutlich zur Vorsicht
  • Die Insider-Verkäufe nehmen weiterhin zu http://bit.ly/1mM5vPe Dieser Trend dürfte sich angesichts der Hochstände in den Indizes auch so schnell nicht ändern.
Finance
Finanzblog Award 3. Platz
Smava Award 2008 2. Platz





Share on StockTwits

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Web Informer Button


%d bloggers like this: